Mit Power und Kompetenz erfolgreich als Partner für Gesundheit und Fitness

Der rasche, gesellschaftliche Wandel und die Entwicklung des Berufs stellen ständig neue Anforderungen an die Berufsausbildung. Gemäß dem Motto: "Das Bewährte bewahren, offen sein für das Neue" vermitteln wir den jungen Physiotherapeuten zentrales Fachwissen der Medizin und der Physiotherapie. Die jungen Therapeuten sollen befähigt sein, physiotherapeutische Diagnosen zu erstellen und zu analysieren, sowie ihre Therapien sinnvoll zu planen, durchzuführen und zu reflektieren entsprechend den Ebenen der ICF-Klassifikation (WHO) auf den Wirkebenen von "Bewegungssystem - Bewegungsentwicklung/Bewegungskontrolle - Innere Organe - Verhalten und Erleben".1

Eine ganzheitliche Sichtweise auf den Patienten erfordert auch Fähigkeiten in therapeutischer Kommunikation und Beratung und sowohl patienten- als auch schülerbezogener Gesundheitsförderung. Neben der Vermittlung einer umfassenden physiotherapeutischen Handlungskompetenz wollen wir die Schüler auch auf ein selbstgesteuertes, lebensbegleitendes Lernen vorbereiten, eine persönliche Weiterentwicklung ermöglichen, um so auch die Phantasie und die Freude am Lernen zu erhalten.2

Unser Qualitätsanspruch ...

... basiert auf einem hohen beruflichen Ausbildungsstandard unseres langjährig stabilen Lehrerteams (Master of Science Sports and Physiotherapy, Bachelor of Science Physiotherapy; Studium der Rechts- und Sozialwissenschaften; Instruktorentätigkeit), auf dessen ständiger Weiterbildung und der zeitnahen praktischen Umsetzung von Unterrichtsinhalten in die klinische Patientenarbeit. Dabei betreuen unsere Lehrer die Schüler in den Praktikastellen bzw. die Praktikabetreuer unserer Kooperationskliniken unterrichten an unserer Schule. Eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis gewährleistet eine hohe Schülerzufriedenheit, fördert Lernmotivation im Unterricht und schafft beste Voraussetzung für den Übertritt ins Berufsleben. Durch Zusatzangebote werden wir unterschiedlichen Lerninteressen und Bedürfnissen gerecht.



1 Neues Denkmodell nach Hüter-Becker
2 Lehrplan für die Berufsfachschule für Physiotherapie 2013